Verschiebeaktion der Waggons

KünstlerInnen entwickeln übermenschliche Kräfte !!
Zugwaggons von Hand verschoben !!
Ateliergemeinschaft (vorerst) gerettet!!

Die KünstlerInnen der Ateliergemeinschaft Bauzug 3YG sind immer wieder für eine Überraschung gut: Zuerst sind sie immer noch da, obwohl alle dachten sie seien längst weg! Beim „Reise-nach-Jerusalem-Spiel“ mit den Zugwaggons“ kacken die beiden Konkurenten „Ölwaggon“ und „Hammersmith“ fies ab und fliegen raus. Und das ganze Zinnober mal wieder nur, um spektakuläre Bilder der Aktion zu liefern – selbstverständlich abgefangen von gehackten britischen Überwachungs-Satelliten der Regenbogenpresse. Aus Gründen der Street-Credibility schubsen die KünstlerInnen die Waggons natürlich von Hand und lässig mit links an ihren neuen Standort südlich der Gäubahnbrücke. Dort machen Sie es sich schonmal richtig gemütlich für ein paar weitere Jahre Flower-Power und Easy-Living.

Indessen planen ihre Abkömmlinge und Vasallen munter weiter an der neuen Kunst-Abschussbasis in Cannstatter Wasennähe, die im Sommer vom Bezirksbeirat Bad Cannstatt und dem Stuttgarter Gemeinderat genehmigt wurde und nach der sich die gelangweilten Erdlinge abseits des Neckars schon seit Äonen alle zehn Finger lecken. Mit ihr entsteht ein temporärer und raketenbetriebener Umschlagplatz für transgalaktische Kulturgüter am Standort des alten Güterbahnhofs, welcher nach Ablauf der Halbwertszeit im Neckarparkviertel und nach Verlassen des blauen Planeten einen Kulturkrater in die Umgebung des Stuttgarter Talkessels reißen wird, soviel ist schon jetzt klar.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s